Unser Angebot  

Hauskrankenpflegekurs:
Ein Kurs für alle, die Ihre Angehörigen zu Hause pflegen.

Kranksein bedeutet für alle Familienangehörige oft Erschrecken und Ratlosigkeit. Trotz der Aufregungen und Sorgen kann es dennoch gelingen, dem Kranken und sich selbst zu helfen. Dazu müssen die Angehörigen Wissen und Techniken der häuslichen Krankenpflege kennen und bereit sind, diese anzuwenden. In den Hauskrankenpflegekursen werden folgende Themen besprochen:

  1. Was bedeutet „Pflege“?
  2. Wie stelle ich mich auf eine Pflegesituation ein?
  3. Das Zimmer des Pflegebedürftigen - das Pflegebett
  4. Individuelle Körperpflege
    • Ganzwaschung/Duschen/Baden/Ganzwaschung im Bett
      Die Schwester hebt eine Teilnehmerin aus dem Pflegebett.
      Rückenschonende Hebetechniken lernen die Teilnehmerinnen des Hauskrankenpflegekurses.
      Foto: Alexander Zimmermann / Michael Thiermeyer 
    • Mund-, Nasen-, Ohrenpflege
    • Hautpflege
  5. Häufigste Krankheitsbilder - Vorbeugen von Zweiterkrankungen
    • Decubitus
    • Kontrakturen
    • Lungenentzündungen
    • Thrombose
    • Vorbeugemaßnahmen
  6. Begleitung in besonderen Lebenslagen
    • Blasen- und Darmschwäche
    • Inkontinenzversorgung
    • Stomaversorgung
  7. Der Mensch im Alter
  8. Umgang mit Medikamenten
  9. Gesunde Ernährung
  10. Pflegehilfsmittel
  11. Pflege Schwerstkranker und Sterbender
  12. Rückenschonende Arbeitsweisen
    • Die praktischen Übungen sind auf rückenschonendes Arbeiten ausgerichtet: Das heißt, es werden bestimmte Techniken wie Kinästhetik und Pflege nach dem Bobath-Konzept in den Kurs einbezogen.
  13. Möglichkeiten zur Entlastung
    • Selbstpflege für die Pflegeperson
    • Entspannungübungen

Praktische Übungen runden den Kurs ab.